der Internetauftritt der Grundschule Spechbach
Bericht: Zeltabenteuer der Klasse 3
Am Mittwoch den 5.7.17 traf sich die Klasse 3 bei herrlichstem Sonnenschein um 8.00 Uhr an der Schule. Hier deponierten alle ihr Gepäck und nun machten wir uns auf den Weg nach Reichartshausen ins Schwimmbad. Nach einer genauen Einweisung durch den Bademeister konnte der Spaß im kühlen Nass beginnen. Die Zeit verging wie im Flug und wir traten um 12.00 Uhr den Rückweg in die Schule an. Müde und hungrig kehrten wir beim Mittagstisch ein. Hier gab es ein leckeres Mittagessen, sogar Nachschlag durfte genommen werden. Im Anschluss daran verluden wir unseren Berg an Gepäck in den Anhänger von Herrn Schumm und wir liefen zu unserem „Zeltplatz“. Hier luden wir alle Sachen ab und erfrischten uns erst einmal im kühlen Bach! Nach einer kurzen Spielphase brachen wir wieder auf, um der Hitze zu entkommen. In Lobenfeld angkommen, spielten die Kinder glücklich am und im großen Bach. Gegen 17.00 Uhr waren wir wieder zurück und die Kinder begannen ihre Zelte aufzubauen und einzurichten. Gegen sechs kamen noch einige Eltern unterstützend hinzu, so dass unser Lager schnell eingerichtet war. Um 18.30 Uhr liefen wir abermals in die Schule, in der uns ein tolles Abendessen, gekocht von Frau Montanari, erwartete. Nachdem auch der letzte pappsatt war, ging es zurück. Hier tobten alle glücklich bis in die Nacht hinein. Der Wettergott war uns gnädig und somit hatten wir eine sternenklare Nacht. Alle schliefen erschöpft ein. Am nächsten Morgen brachte uns Frau Braun ein leckeres Frühstück, was die Lebensgeister wieder weckte. Frisch gestärkt gingen wir ans Bogenschießen. Auch hier hatten die Kinder viel Freude. Trotz großer Hitze hielten fast alle bis zum Schluss durch. Gegen Mittag begannen wir mit dem Aufräumen. Am Ende waren alle sehr erschöpft und müde, dennoch waren wir uns einig, dass wir eine tolle Zeit hatten.
Herzlichen Dank an alle helfende Eltern und den lieben Landwirt, auf dessen Wiese wir zelten durften.

image_print