image_print
der Internetauftritt der Grundschule Spechbach

Eingeschult 17

Ein Projekttag der Klassen 1 und 2

Mit dem kalendarischen Frühlingsanfang und einem gemeinsamen Eröffnungslied hießen die Klassen 1 und 2 den Frühling und alle helfenden Eltern willkommen und starteten in einen abwechslungsreichen Projekttag.

In der Nähstube wurden für die kommenden Ostertage fleißig Eierwärmer in Hasenform aus Filz genäht. In der Küche waren die Köche mit dem Backen von Cupcakes beschäftigt, welche sie anschließend liebevoll zu Osterlämmern dekorierten. Mit großer Freude wurde einer Ostergeschichte gelauscht und mit noch größerer Begeisterung anschließend farbenfrohe Eier gefärbt. In der Schreibwerkstatt rauchten die Köpfe bei Knobeleien und Schreib-, Lese- und Rechenaufgaben rund um Ostern und den Frühling. Abgerundet wurde der Tag durch eine Osterhasenrallye, bei der die Schülerinnen und Schüler in der Sporthalle an verschiedenen Gerätestationen Ostereier versteckten, transportierten und sammelten.

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle allen engagierten Eltern, die auch dieses Mal wieder das Projekt tatkräftig unterstützten.

Mit kleinen Sprüngen viel erreichen

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört heute leider nicht mehr selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Viele spielen stundenlang am Computer oder sehen fern.

Wer als Erwachsener am Herz erkrankt, kann die Entstehung dafür schon im Kindesalter begünstigt haben. Neben der genetischen Veranlagung sind besonders Bewegungsmangel, Übergewicht und eine schlechte Ernährung wichtige Risikofaktoren. Als Folgeerkrankungen können Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen entstehen.

Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.

Des Weiteren können Kinder durch das Skipping Hearts-Programm etwas über ihr eigenes Herz erfahren. Schlägt mein Herz schneller, wenn ich springe? Was gehört auf mein Pausenbrot und warum ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten? Skipping Hearts gibt Antworten und die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Herz auseinanderzusetzen.

Gesund von Anfang an: Dank einer Privatspende konnten wir für jedes Kind der Schule ein passendes Springseil kaufen und den Kurs vor Ort in der Sporthalle durchführen. Die Kinder hatten große Freude daran und gleichzeitig ein altes Pausenpiel neu entdeckt.
Im Namen aller Kinder: Vielen Dank dem Spender.

 

Am Dienstag, den 19.12.2017, fand das diesjährige Adventsprojekt der Klassen 1 und 2 statt. In jahrgangsübergreifenden Gruppen wurde auch in diesem Jahr wieder an unterschiedlichen Stationen, welche von engagierten Eltern betreut wurden, gebastelt, gebacken, gelesen und geknobelt.

Schneemannbauen hieß es an der Bastelstation. Aber nicht wie üblich mit Schneekugeln, sondern mit einem Tontopf und einer Styroporkugel. Nachdem der Tontopf weiß bemalt und der Kopf des Schneemanns festgeklebt wurde, verzierte jeder seinen Schneemann mit einem Filzschal. Bunte Knöpfe und eine Karottennase durften natürlich auch nicht fehlen.
In der Schreibwerkstatt gab es viele weihnachtliche Lese-, Schreib- und Rechenaufgaben, aber auch Rätsel und Mandalas.
An der Vorlesestation durfte es sich die ganze Gruppe anschließend auf einem riesigen Sitzsack bequem machen.
Vorgelesen wurde die spannende Geschichte ‚Engel Elias wünscht sich was‘.
In der Weihnachtsbäckerei wurde tatkräftig Teig geknetet, flach gerollt und Plätzchen ausgestochen. Nachdem diese vorsichtig auf ein Backblech gelegt wurden, durften alle sie noch nach Belieben verzieren und schmücken. Nach dem Backen wurden die Plätzchen in Tüten verpackt und jeder durfte seine selbstgebackenen Plätzchen mit nach Hause nehmen.

Alle waren mit großer Freude dabei und hatten viel Spaß.
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre.