der Internetauftritt der Grundschule Spechbach

Schulbeschreibung:

Die Grundschule Spechbach ist eine einzügige Grundschule am Rande des Kraichgaus in der Nähe Heidelbergs, „middezwischedrin©“ in der Metropolregion Rhein-Neckar. Unsere Schüler kommen fast ausschließlich aus der politisch selbständigen Gemeinde Spechbach.

Seit dem Schuljahr 2011/12 haben wir eine zusätzliche Sprachförderklasse eingerichtet.

Hintergrund: Das Landratsamt des Rhein – Neckar – Kreises hat 2011 ein bereits Jahre leerstehendes Gebäude in Spechbach angemietet und es als Asylbewerberheim ausgebaut. Aus Kindern dieses Heimes setzt sichunsere VKL Klasse zusammen ; die Kinder stammen vornehmlich aus dem Orient und habenbei ihrer Ankunft  keinerlei Deutschkenntnisse. Zusätzlich haben wir einen Busverkehr mit dem Asylbewerberheim in Sinsheim eingerichtet; so kommen einige Kinder auch aus diesem Heim zu uns in die Schule, da an der Theodor Heuss Schule ins Sinsheim Raumnot herrscht und wir in dieser Klasse noch freie Kapazitäten hatten.

Die noch vor wenigen Jahren für den ländlichen Raum typische Lebenssituation und das klassische soziale Gefüge der Kinder hat sich auch hier im Dorf bereits gewandelt. Längst nicht alle Kinder leben in traditionellen Großfamilien. Die Kernzeitbetreuung für unsere Schüler im benachbarten Kindergarten vor dem Unterricht wird von immer mehr Familien in Anspruch genommen. Um dieser Entwicklung weiter gerecht zu werden haben wir zusätzlich an der Schule durch ehrenamtlich Hilfe einen kostengünstigen Mittagstisch, sowie eine tägliche pädagogische Hausaufgabenbetreuung bis 15.00 Uhr eingeführt.

Zurzeit besuchen etwas über 80 Kinder die fünf eigenständigen Klassen, sie werden von 6 hauptberuflichen Kollegen unterrichtet. Unterstützt werden die Pädagogen im Regelunterricht von der evangelischen Pfarrerin. Ein Musiklehrer sowie eine IT – Fachkraft bieten ergänzend Arbeitsgemeinschaften für die Kinder an. Zur Zeit finden auch Kurse der Volkshochschule sowie türkischer Unterricht für Kinder aus Spechbach und den Nachbargemeinden im Haus statt.
Der Schulförderverein „die Nachsitzer e.V.“ unterstützt uns personell und finanziell bei vielen Aktivitäten. Die Schule pflegt eine enge Kooperation mit mehreren örtlichen Vereinen und der Feuerwehr. So bilden unsere Schüler einen festen Teil des kulturellen Lebens der Gemeinde Spechbach. Das Schulgebäude liegt am Rande des Ortszentrums direkt neben dem Kindergarten und der Sporthalle. Neben den vier Klassenräumen sind wir mit einer Schulküche und einem Multimediaraum ausgestattet. Das Gebäude selbst stammt aus dem 19. Jahrhundert.  Es wurde aber mehrmals umgebaut und erweitert. Die Sprachförderklasse ist im Nachbarhaus beherbergt. Die Kinder werden aber stundenweise auch in die Regelklassen integriert.


[1] Der vorliegende Text bezieht sich gleichermaßen auf männliche und weibliche Personen. Alleine aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde auf die zweifache Schreibweise verzichtet.

Situation der Schule im Verhältnis zum Schulträger

 

Der Schulträger, die Gemeinde Spechbach, unterstützt die Grundschule nach Kräften, so haben wir in jüngster Zeit die Hauselektrik gründlich modernisiert, die Sicherheit im Gebäude durch eine neue Brandmeldeanlage sowie einer modernen Schließanlage verbessert.
Schule und Schulträger arbeiten eng miteinander zusammen. Speziell nicht lehrendes Personal wie z.B. einen Hausmeister gibt es nicht. Der örtliche Bauhof ist uns mit seinen Mitarbeitern behilflich, wann immer Hilfe gebraucht wird. Die Gebäudereinigung ist nicht privatisiert, sondern über den Bauhof organisiert. Wir haben ein sehr sauberes Schulgebäude und unser Hygieneplan übertrifft die aktuell gültigen Standards. Unsere Schüler übernehmen die tägliche Grobreinigung und Müllentsorgung in Eigenregie, so bleibt dem Reinigungspersonal mehr Zeit pro Raum. Die Gemeinde Spechbach hat kein eigenes Schwimmbad, dennoch findet wöchentlich in der zweiten Klasse Schwimmunterricht statt, da dem Träger der  Teilbereich des Fachs BSS wichtig ist. Den Eintritt für die Kinder in das benachbarte Hallenbad Epfenbach finanziert die Gemeinde. Auch der gemeindeeigene Revierförster unterstützt die pädagogische Arbeit der Schule. Er bietet für alle Klassen themenorientierte Lerngänge an.
Die Schule beteiligt sich aktiv und auf vielfältige Weise am kulturellen Leben der Gemeinde. Folgende öffentliche Aktivitäten finden im Jahreslauf durch oder mit Unterstützung der Schule und des Schulfördervereins  „die Nachsitzer e.V.“  statt:

  • Kinderfasching
  • Sommertagsumzug
  • Auftritte / Präsentation bei Gemeindefesten wie Neujahrsempfang, Jubiläen, Einweihungen
  • Sommerpräsentation / Musical / Winterpräsentationen im Wechsel
  • Großes Schulfest mit Bewirtung
  • Drachenfest
  • St. Martinsumzug (im Wechsel mit dem Kindergarten)
  • Eröffnung des örtlichen Weihnachtsmarkts
  • Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst in der Kirche
  • Mitgestaltung von Familiengottesdiensten
image_print