image_print
der Internetauftritt der Grundschule Spechbach

3

Pflanzaktion der Grundschule

Basteln, Essen und mehr

Am Montag den 22.10.12 trafen wir uns zur zweiten Stunde für unseren gemeinsamen Herbsttag.
Nach der Einteilung in verschiedene Gruppen, konnten die Kinder gleich loslegen. Mit Frau Wermke und Herrn Schaupp bohrten die Kinder Löcher in unsere gesammelten Bastelkastanien und erstellten die tollsten Tiere.
Sogar ein echter Bohrer wurde vom Bauhof ausgeliehen, um schneller voranzukommen!
Frau Lenz und Frau Braun unterstützten die Kinder in der Küche. Hier wurden gleich drei verschiedene Dinge bearbeitet:
Es gab leckere Spinnen, die die Kinder im Anschluss auch essen konnten.
Außerdem lernten die Kinder, wie man Esskastanien einritzt, um sie danach in den Ofen zu schieben.
Und schließlich bastelten die Kinder schöne Herbstmännchen, mit den gesammelten Laubblättern.
Mit Frau Daniel gab es englisches Storytelling und zwar die Geschichte zweier Mäuse und ihrer Liebe zu einem Kürbis.
In der letzten Gruppe studierten die Kinder einen Tanz zu einem Herbstlied ein und begleiteten dieses mit Instrumenten.
Alles in allem war es ein gelungener Tag:
Zum Schluss ließen wir uns die gebackenen Esskastanien schmecken und verabschiedeten uns gut gelaunt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!

Um unseren gemeinsamen Herbsttag vorzubereiten, waren heute die 3. Klasse und die VKL trotz Nieselwetter draußen in Wald und Wiesen unterwegs.
Dort galt es Augen auf und am besten Handschuhe an, denn wir hatten es auf die Spechbacher Kastanienwelt abgesehen!
Gesucht – gefunden. Bald schon standen wir unter der ersten großen Rosskastanie – von den Kindern zur Unterscheidung auch liebevoll die „Bastelkastanie“ getauft – und unsere Tüten waren schnell prall gefüllt. Mit der Esskastanie hatten wir dann zunächst weniger Glück. Doch schließlich wurden wir nahe dem Schützenhaus auch damit fündig. Nicht ganz so ertragreich aber dafür war der AHA-Effekt und die Freude an den kleinen grünen Stachel-Igeln um so größer.
Unserem Herbsttag mit Kastanien-Basteln und heißen Maronen steht nun also nichts mehr im Wege.
Weiterhin sind für diesen Tag geplant: gesunde Drachenbrote zubereiten und gemeinsam frühstücken, beim Englischen storytelling der Geschichte zweier Mäuse und ihrer Liebe zu einem Kürbis lauschen, ein Herbstlied singen und mit Instrumenten verklanglichen sowie Halloween-Keksspinnen zubereiten.


 

Tuishi pamoja  – ein Musical über Vorurteile, Freundschaft und Toleranz mit afrikanisch-grooviger Musik führte die Grundschule Spechbach zusammen mit Herrn Steiger vergangenen Freitag auf.  Tuishi pamoja ist Swahili und bedeutet: wir wollen zusammen leben.
Machen Streifen wirklich doof?
Und stimmt es, dass man mit langhalsigen Tieren sowieso nicht vernünftig reden kann?
Wichtige Fragen für das Giraffenkind Raffi und das kleine Zebra Zea. Seit Jahren leben ihre Herden nebeneinander, aber denkt ihr, sie würden miteinander reden? Zum Glück sind da noch die pfiffigen Erdmännchen. Und der Angriff der Löwen, der ausnahmsweise mal was Gutes bewirkt.
Nämlich Andersartigkeit zu akzeptieren und zu tolerieren, Verschiedenartigkeit nicht als Bedrohung, sondern als Bereicherung und Chance zu sehen und die Überzeugung, dass man nur gemeinsam neue Wege beschreiten und Herausforderungen bewältigen kann.

Diese Kernaussagen machten das Werk für Grundschüler aber auch für Erwachsene gerade auf dem Hintergrund der Asylbewerbersituation in Spechbach aktuell und gesellschaftlich relevant.

Vielen Dank allen Helfern vor und hinter der Bühne, ganz besonders den Mitarbeitern des Bauhofs, den Eltern, Elternvertretern und dem Förderverein „die Nachsitzer e.V.“.

 

Am Dienstag den 24.4.12 durften die Kinder der Klassen eins bis vier im Sportunterricht die Sportart Tennis ausprobieren.
Es waren drei Stationen.
An jeder Station war ein Helfer vom Spechbacher Tennisverein.
An der ersten Station musste man mit dem Schläger den Ball treffen und über das Netz schießen.
An der zweiten Station mussten die Kinder mit den Schlägern den Softball treffen und dem Gegner zuspielen. Die letzte Station wurde Weltreise genannt. Dort mussten die Kinder den kleinen Softball mit dem Schläger zu einem der Helfer ganz leicht zuspielen.
An diesem Tag hatten die Kinder im Sportunterricht sehr viel Spaß und etwas über das Tennisspielen gelernt.
Wer möchte kann sich dann zu vier Schnupperstunden beim TC-Spechbach anmelden.

Text Laura, 10-Fingergeschrieben von Maria
 

 

Am Mittwoch, den 17.04. waren wir schon ganz aufgeregt, da wir, die Klasse 3, heute selbst Brötchen backen wollten. Schon am Montag teilten wir auf, wer was mitzubringen hatte. Nachdem Frau Kollmann die Zutaten für die einzelnen Gruppen gerichtet hatte, konnten wir gegen 9.30 Uhr beginnen.

Zwei Gruppen arbeiteten mit Frau Sentürk in der Küche und 2 Gruppen blieben mit Frau Kollmann im Klassenzimmer. Zuerst mussten wir das Rezept genau lesen, um alle Tätigkeiten ausführen zu können.

Wir vermischten Quark, Mehl, ein Ei, eine Prise Salz sowie ein Päckchen Backpulver miteinander und kneteten den entstandenen Teig kräftig durch. Nun musste der Teig 10 Minuten ruhen, bevor wir daran gingen kleine Brötchen daraus zu formen. Währenddessen schmolzen wir Butter in einem Topf, bestrichen anschließend die Brötchen damit, um sie danach mit Hagelzucker zu bestreuen. Jetzt mussten die fertigen Brötchen nur noch gebacken werden.

Schnell zog der süße Duft durch das ganze Schulhaus und ließ uns das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Noch durfen wir die Brötchen aber nicht verzehren, denn Frau Kollmann verlangte von uns, dass wir zuerst das Rezept ausführlich notierten, da wir für eine Vorgangsbeschreibung üben wollten. Das machte uns nicht so viel Spaß! Zur Belohnung durften wir aber dann endlich die duftenden Brötchen frühstücken. Mit Butter, Marmelade oder Schokolade bestrichen, schmeckten die Quarkbrötchen richtig lecker!

Vielen Dank auch an Frau Sentürk für die tatkräftige Unterstützung.

Bild und Text: Klasse 3


 

 

 

 

 

 

Pünktlich um 16.30 starten die Kinder das große Weihnachtsprogramm auf der Bühne der Turn- und Festhalle. Die Klassen 1 und 2 legten ihre Schwerpunkte auf die Themen Licht und Nikolaus. Nach einer Pause ging es mit Klasse 3 und 4 in die Weihnachtsbäckerei und dann schließlich zum Krippenspiel. Gegen 18.00 gab es langen Beifall für die Leistungen aller Darsteller. Ein besonderer Dank geht an Herrn Pracht, der uns am Klavier unterstützte und an die Eltern der Klasse 4, die uns alle bewirteten.

Die Weihnachtszeit ist für Kinder eine der schönsten Abschnitte des Jahres.

Lieder, Gedichte und Theater stimmen Kinder und Erwachsene auf die Weihnachtszeit ein und steigern die Freude und Spannung auf das Weihnachtsfest.

Wir laden Sie hiermit alle herzlich zu einer großen Weihnachtsfeier in die Turn- und Festhalle ein.

Termin: Freitag 16. Dezember 2011

Hallenöffnung und Bewirtung ab 16.00 Uhr

Programmbeginn: 16.30 Uhr

Für Speis & Trank sorgen die Eltern der Klasse 4

 

Die Kinder aller Klassen und das Kollegium freuen sich auf Sie.