1

Erlebnistag

Die Klasse 4 in der Mühle Kolb


Am 19.7.21 fuhr die vierte Klasse nach Zuzenhausen, um einen ganzen Tag in der Mühle Kolb zu verbringen. Los ging es mit einem Teamspiel, bei dem alle zusammenhalten mussten, um zu gewinnen. Als nächstes folgte eine GPS-Tour durch einen unbekannten Wald, bei der Aufgaben zum Biber beantwortet werden mussten. Nach guten 1,5h kamen alle Kinder zurück an den Ausgangspunkt. Nun erzählte unser Leiter Michael uns viele interessante Geschichten rund um den Biber. Danach ging es mit dem Traktor und dem Planwagen hinaus auf ein Feld, auf dem die Gruppen aus Lehm einen Biber bauen sollten. Nach anfänglicher Scheu gefiel es doch der Mehrheit sich mit dem matschigen Lehm zu verkünsteln. Zur Belohnung gab es ein leckeres Mittagessen: Hamburger.

Da alle sich sehr angestrengt hatten, einen schönen Biber zu formen, konnte kein Gewinner gefunden werden. Somit gab es für alle ein Eis zum Nachtisch. Im Anschluss an das Mittagessen musste sich jeder eine Schwimmweste und ein Paddel auswählen und los ging es auf der Elsenz. Nach manch einiger Schwierigkeit wurde es eine fröhliche Paddeltour.

Ziemlich nass und dreckig machten sich alle auf den Heimweg. Leider verpassten wir den Bus in Eschelbronn, da die S-Bahn Verspätung hatte. Zum Glück kamen die Eltern, um uns abzuholen. Vielen lieben Dank an Frau Schulze und Frau Jaworek, die uns begleiteten. Auch ein nettes Dankeschön an die Autofahrer, da wir alle sehr müde waren, um zu laufen. Schließlich ein herzliches Dankeschön an den Förderverein, der uns finanziell unterstützt hat.

Es war wirklich ein erlebnisreicher Tag!