Am 21.01.2015 war die Klasse 4 bei den Schafen von Familie Meister zu Besuch. Sie haben gerade zwei kleine, drei Wochen alte Lämmchen, die sie mit der Flasche groß ziehen, da die Mutter nicht genug Milch hat.
Herr Meister erklärte uns ganz viel über die Schafe z.B. dass männliche Schafe längere Schwänze haben. Aber nur, weil man den Weibchen, wenn sie klein sind, den Schwanz abbindet. Dadurch kann man sie schneller erkennen.
Es machte viel Spaß Herrn Meister zuzuhören. Dann brachte Frau Meister zwei Fläschchen und wir durften die Lämmchen füttern.
Wir haben die Schafe gestreichelt. Die kleinen Schafe hatten noch kein fettiges Fell. Die Großen schon. (Die größeren Schafe fanden wir voll cool).
Unter der Schafswolle haben die Schafe eine ganz rosa Haut. Wenn man sie im Sommer schert, können sie sogar einen Sonnenbrand bekommen.

Danach gingen wir das Futter der Tiere betrachten. Die Tiere fressen trockene, geschredderte Zuckerrüben, Gras und gemahlenes Korn. Sie sind Wiederkäuer. Außerdem haben sie einen Leckstein aus Salz und einen weiteren mit Mineralien.
Wir probierten den Salzleckstein. Er schmeckte sehr nach Salz, aber gut. Sowohl im Sommer, als auch im Winter benötigen die Tiere Wasser zum Trinken.
Herr Meister hatte noch eine Überraschung für uns: Es waren Süßigkeiten.
Wir verabschiedeten uns von den Meisters (außer Ellen, sie musste aber noch mit in die Schule).
Es war ein wunderschöner Tag.

ENDE

Tobias, Elias B.

Am Mittwoch, den 14.01.15 besuchten die Klassen 3 und 4 das Theaterstück „ Der Zauberer von Oz“ in Heidelberg. Um 7.45 Uhr sind wir mit dem Bus nach Neckargemünd gefahren und von dort aus mit der S-Bahn weiter nach Heidelberg. Am Ziel angekommen sind wir zum Theater gelaufen. Nach ein paar Minuten Wartezeit fing das Theaterstück auch schon an. Es war sehr lustig und spannend. Es handelte von einem Mädchen, das sich langweilte und dann in einer Zauberwelt viele Sachen erlebte. Nachdem das Theater fertig war, sind wir noch auf den Rathausplatz gegangen. Dort haben wir dann gefrühstückt und noch ein bisschen gespielt. Anschließend sind wir wieder mit der S-Bahn und dem Bus nach Hause gefahren. Um 12.30 Uhr waren wir dann wieder in Spechbach.
Es war ein schöner und lustiger Ausflug.

Ellen und Leni, Klasse 4

Oz-3_4-2015

Eine frohe Weihnacht und erholsame Ferien!

Hier noch Bilder unserer Erst-und-Zweitklässler vor der Musicalkulisse:

Weihnachtsmusical der Grundschule

Es beschrieb die scheinbar aussichtslosen Versuche zweier ausländischer Kinder (Lena und Verena), einen Schlafplatz für die Nacht zu finden.
Dabei war doch Heilig Abend, das Fest des Kindes. Sie gerieten in die gesittet festlichen Vorbereitungen eines wohlhabenden Haushalts, brachten die To-Do Listen eines gestressten Managers (Elias B.) durcheinander, hörten im Treppenhaus den alljährlichen Weihnachtszoff einer Familie und auch der Computerfreak Mike (Tobias) hatte keine Nerven für die beiden KInder. Selbst in der Kirche hatten sie keinen Erfolg, auch hier störten sie nur. Wie gut, dass sie schließlich eine ältere Dame (Leni) trafen, so nahm die Geschichte doch noch ein gutes Ende.

Insgesamt war es ein frisches, aktuelles, musikalisch äußerst abwechslungsreiches, modernes und doch auch nachdenklich stimmendes Kinder-Krippenspiel, das mit Hilfe von Herrn Steiger zum vollen Erfolg wurde. Vielen Dank allen Kindern, die immens viel auswendig lernten, allen Helfern und Spendern, besonders der Metzgerei Meister, die alle Brezeln spendierte – und natürlich dem Mann am Klavier.

In den letzten Wochen hat sich die VKL mit Advents- und Weihnachtsbräuchen in Deutschland befasst.
Die Kinder lernten den Adventskranz, den Adventskalender, den Weihnachtsbaum, den Nikolaus und
auch die Weihnachtsgeschichte kennen.
Die vielen Lieder, die sie für das Weihnachtsmusical lernen mussten, haben ihren Wortschatz erheblich
erweitert.
Zum Abschluss dieser Einheit haben wir mit zwei fleißigen Helfern Weihnachtsplätzchen gebacken.
Dabei kamen bei einigen Erinnerungen an ihre Oma auf, die in ihrer Heimat zusammen mit ihnen
gebacken hat.
Die Kinder waren eifrig bei der Sache und haben die Plätzchen anschließend begeistert gegessen.

hauszuhaus

Freitag 12. Dezember 2014

Turn- und Festhalle

Einlass ab 17.00 Uhr

-Eintritt frei-

Der Zauberer von Oz

Die Klassen 1 und 2 der Grundschule Spechbach haben sich am 03.12.2014 den Zauberer von Oz im Theater in Heidelberg angeschaut. Wir sind um 7.30 Uhr mit dem Bus losgefahren und um 13.00 Uhr wieder zurück gekommen. Am besten hat mir das Mädchen Doro, die Vogelscheuche und der Zauberer gefallen. Eigentlich fand ich alles toll.

Seraphine

Login