Autorenarchiv

Theaterbesuch der Klassen 3 und 4

Theaterbesuch der Klassen 3 und 4
Am 2.12.19 fuhren wir (die Klassen 3 und 4) in das Theaterstück Pinoccio nach Heidelberg. Als wir dort waren, durften wir etwas essen. Das Theaterstück war toll. Leider konnte ich nicht so gut sehen, da vor unseren Sitzplätzen eine Stange war. Manche Dinge waren komisch. Zum Beispiel, als sie am Strand waren, ist ihnen eine Flasche herunter gefallen und im Sand zerbrochen. Aber im Sand kann die Flasche eigentlich nicht zerbrechen. Trotzdem hat mir das Stück gut gefallen. Im Anschluss daran waren wir noch auf einem Spielplatz. Danach sind wir mit dem Bus wieder nach Hause gefahren.
geschrieben von: Hannah

Verkehrserziehung Klasse 4

Verkehrserziehung Klasse 4

Nachdem alle Kinder die theoretische Prüfung geschafft hatten, fuhren wir (die Klasse 4) am 11.7.18 zum vierten Mal nach Sinsheim zur Polizei.
Dort hatten wir noch einmal Zeit alles zu üben.
In der Pause sahen wir einen Film, wie man sich auf dem Schulweg verhalten sollte.
Nachdem Frühstück ging es an die Prüfung: Man sollte alle Situationen zeigen, die man gelernt hatte und die Polizisten beobachteten alles genau. Nach einer gefühlten Ewigkeit riefen uns die Polizisten zum Aufräumen der Räder.
Nach fünf Minuten nervösem Warten verkündeten sie uns das Ergebnis: Alle hatten bestanden. Erleichtert und zufrieden bekam jeder seinen Fahrradpass. Patrizia und Chiara erhielten für ihre sehr guten Leistungen eine Ehrenurkunde.
Zum Abschluss des erfolgreichen Tages durften wir noch einmal auf den Spielplatz.

Zweites Mal bei der Verkehrserziehung

Zweites Mal bei der Verkehrserziehung
Am Montag, den 25.6.18 fuhren wir zur Verkehrsschule nach Sinsheim.
Wir nahmen den Bus und waren um 9.35 Uhr bei der Sparkasse in Sinsheim. Zuerst gingen wir noch eine halbe Stunde auf den Alla Hopp Spielplatz. Um 10.00 Uhr machten wir uns auf zur Polizei. Dort bekamen wir erst einmal eine Nummer. Der eine Polizist hieß Herr Langer und der andere Herr Kölblin.
Als nächstes wurden die Fahrräder nach der Größe verteilt. Nun sollten wir vorfahren.
Danach übten wir, wie man sich an einer Baustelle verhält.
Außerdem besprachen wir die Vorfahrtsregeln und das Linksabbiegen. Zum Schluss machten wir noch ein Kettcar-Rennen. Mein Team gewann knapp. Am Ende durften wir noch einmal auf den Spielplatz.
Um 12.41 Uhr kam der Bus und wir fuhren zurück nach Spechbach.
geschrieben von Yanis

Schlossfestspiele Heidelberg

 Schlossfestspiele Heidelberg
Am 18.6.18 trafen sich die Klassen 3 und 4 gutgelaunt, um gemeinsam nach Heidelberg zu fahren. Dort gab es das Theaterstück „Heidi“. Endlich oben im Schlossgarten angekommen, gab es zuerst eine gemütliche Frühstückspause, die auch noch zum Spielen reichte. Um Punkt 10 Uhr wurden wir auf unsere Plätze geleitet und das Stück begann. Von Anfang an zogen uns die Schauspieler in ihren Bann. Obwohl das Stück sich ganz klassisch an das Original hielt, schafften es die Theaterleute Jungen und Mädchen zu begeistern. Wir lachten viel und alle waren sich einig: Es war ein sehr gelungenes Theaterstück. Fröhlich traten wir den Rückweg an. Trotz eines verpassten Busses konnte sich unsere Stimmung nicht trüben. Dies war ein gelungener Ausflug.

Besuch der Klasse 3 beim Homo heidelbergensis!

Besuch der Klasse 3 beim Homo heidelbergensis!
Am Freitag, den 19.5.17 begaben wir uns auf die Spuren der Steinzeitmenschen. Zuerst fuhren wir mit den Autos nach Mauer. Dort wurden wir von Frau Eck, unserer Führerin, begrüßt. Sie erklärte uns sehr verständlich alles Wissenswertes rund um den Unterkiefer des Homo heidelbergensis. Anschließend wanderten wir ins Mauermer Rathaus. Auch hier gab es weitere spannende Knochenfunde zu bestaunen. Danach ging es wieder zurück ins Heidsche Haus.
Jetzt sollten wir  selbst tätig werden. Im Steinzeitatelier bauten wir Schwirrhölzer, die sogenannten Steinzeithandys. Allerdings durften wir nur steinzeitliche Materialien benutzen. So dauerte es bei dem ein oder anderen eine gute halbe Stunde, bis das gewünschte Loch im Holzbrett gebohrt war.  Nach ziemlicher Anstrengung konnten alle ihre Schwirrhölzer auf dem Platz vor dem Haus ausprobieren. Der überraschende Ton faszinierte Klein und Groß. Zufrieden verabschiedeten wir uns und wir gingen noch auf den Dino Spielplatz. Leider wurde der Regen stärker und wir mussten uns schon wieder verabschieden. Gutgelaunt und etwas nass fuhren wir wieder nach Spechbach.
Vielen lieben Dank an Herrn Schumm und Herrn Pfahler für ihren Fahrdienst und ihre Begleitung!

Weihnachtsprojekttag der Klasse 3!

Am Montag den 12.12.16 traf sich die Klasse 3 zu einem gemeinsamen Weihnachtsprojekttag.
Zuerst begrüßten die Kinder die helfenden Mamas mit einem englischen Begrüßungslied und einem Weihnachtsgedicht.
Im Anschluss daran machten sich alle gut gelaunt an die Arbeit.
In der Küche wurden leckere Plätzchen gebacken, es wurde ein Wunschzettel an das Christkind geschrieben und ein Windlicht gebastelt.
Auch lauschten die Kinder der Geschichte vom kleinen Hasen und dem Holunderbären, die auf der Suche nach der verlorenen Weihnachtspost waren. Bei Herrn Pfahler durften sich die Kinder weihnachtlich verkleiden und dieser schoss wieder einmal tolle Fotos!

Ein herzliches Dankeschön an Frau Jaworek, Frau Jungnitz, Frau Montanari und Herrn Pfahler!

Theaterbesuch der Klassen 3 und 4

Theateraufführung im Heidelberger Schloss

Rapunzel geht los!
Wir sind mit der dritten und der vierten Klasse in das Theater „Rapunzel geht los!“ gegangen.
Wir fuhren mit dem Bus und danach mit der S-Bahn nach Heidelberg.
Dann mussten wir uns beeilen und zügig den Berg hochlaufen.
Nach einer schnellen Klopause hat die Vorführung auch bereits angefangen.

 

Die Geschichte verlief so:
Die Königin und der König hatten ein Kind zur Welt gebracht. Die böse Hexe stahl das Kind, weil der Mann Rapunzelsalat aus ihrem Garten geklaut hatte. Die Eltern bemerkten es nicht, da sie mit einem Zauber belegt waren. Die Eltern suchten das Kind, aber fanden es nicht. Inzwischen wurde Rapunzel zu einer jungen Dame. Da sah sie zwei Hasen und sie versuchte sie zu fangen, aber es gelang ihr nicht. Da kamen auch noch zwei Schmetterlinge angeflogen. Rapunzel sagte, dass sie hinaus in die weite Welt möchte. Aber die Hexe verbot es ihr und sperrte sie in einen Turm, der keine Tür und keine Treppe hatte. Da kam ein Prinz, der sich in Rapunzel verliebte. Er sagte: „Rapunzel, Rapunzel, lass Dein Haar herunter und sie ließ sie hoch. Sie erschrak sich, als es nicht die böse Hexe war, die hinaufkletterte. Sie heirateten, bekamen zwei Kinder und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende.
Das Theaterstück war sehr lustig und die Zeit verging im Flug. Danach aßen wir noch im Schlossgarten unser Frühstück und fuhren wieder mit Zug und Bus zurück nach Spechbach.
Es war ein schöner Ausflug!
Mia

 

Grundschule Spechbach besucht Rapunzelaufführung

Am Donnerstag den 09.07.2015 besuchten die Klassen 3 und 4 der Grundschule Spechbach die Theateraufführung von Rapunzel auf dem Heidelberger Schloss.
Mit Bus, Zug und per pedes ging es bei wechselhaftem Wetter zuerst in den Schlosspark und schließlich in den Englischen Bau zu Hexe Marulla und der armen Rapunzel, deren Haare wieder mal als Fahrstuhl missbraucht wurden.
Die Gefühle der Zuschauer fuhren eine wunderbare Stunde lang Achterbahn und es wurde viel gelacht. Danach wurde das mitgebrachte Vesper verzehrt und es ging zurück in die (hexenfreie) Provinz.

Leia

 

Ausflug der Klasse 3 nach Heidelberg zur Explo!

Am Mittwoch, den 29.4.15 machten wir uns bereits um 8.00Uhr auf den Weg nach Heidelberg. Unser Ziel war die Explo, welche ein Zentrum mit naturwissenschaftlichem Bildungsangebot ist. Hier möchte man bei Kindern schon ab dem Grundschulalter Neugier für naturwissenschaftliche und technische Phänomene wecken und somit für die Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften begeistern.

In der interaktiven Ausstellung laden Exponate zum Experimentieren und Ausprobieren ein.
Physikalische Phänomene werden dadurch begreifbar und anschaulich dargestellt. Mit viel Spaß wurden die spannenden Versuche durchlaufen und die Zeit verging im Flug. Zum Abschluss gab es noch ein Gruppenexperiment mit Licht und Farben! Alle waren sich einig, dass dieser Ausflug sich gelohnt hatte! Zum Ausklang gingen wir noch auf einen Spielplatz in der Nähe und fuhren anschließend zufrieden nach Hause.
Ein herzliches Dankeschön an: Frau Kaiser, Frau Edinger, Frau Heckmann und Herr Schuh, die uns gefahren und begleitet haben!
Es hat sehr viel Spaß gemacht.

image_print
Suchen