Fahrradfahren Klasse 4

Die Fahrradausbildung

Wir, die Klasse 4, haben unseren Fahrradführerschein gemacht. Zuerst haben wir das

verkehrssichere Fahrrad durchgenommen und haben die Verkehrsschilder kennengelernt.

Zweimal sind wir anschließend mit den Rädern auf unseren Pausenhof, um ein paar Spiele zu spielen und das Linksabbiegen mit unseren Fahrrädern zu üben. Aber davor haben wir gelernt, wie man den

Fahrradhelm richtig aufsetzt. Danach übten wir die Theorie für den schriftlichen Test.

Der Test ist ziemlich gut ausgefallen. Doch vorher waren wir einmal in der Jugentverkehrsschule. Dort wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und haben Nummenwesten bekommen, damit die Polizisten Herr Hotz und Herr Bruhs wissen, wie wir heißen. Endlich durfte sich die erste Gruppe (1-9)  auf die Räder schwingen und das Anfahren an der Straße üben.
Die zweite Gruppe (10-18) genauso. Zwischendurch machten wir eine Pause und frühstückten. Außerdem war es so kalt, dass wir uns zwischendurch mal wieder aufwärmen mussten. Als wir alles wichtige, außer das Linksabbiegen, durchgenommen hatten, durften wir frei auf dem Verkehrsübungsplatz herumfahren.
Dabei wechselten sich die beiden Gruppen ab. Beim zweiten Besuch kam das Linksabbiegen dran. An diesem Tag hatten wir auch die praktische Prüfung.
Die drei besten bekamen eine Urkunde. Nach den Osterferien kamen die zwei Polizisten nochmal zu uns nach Spechbach, und wir haben das Linksabbiegen im echten Verkehr wiederholt.
Außerdem wurde noch überprüft, ob unsere Fahrräder verkehrssicher sind. Verkehrssichere Räder bekamen einen Aufkleber.
Der ein oder andere muss aber noch etwas an seinem Rad reparieren lassen und bekommt seinen Sticker dann von Frau Kollmann.

image_print
Suchen